Schulkonzept

Der Unterricht an der Freien Montessori-Schule wendet sich an den ganzen Menschen in seiner heutigen Lebenswirklichkeit. Unsere Schule versucht, das Kind in seiner Ganzheitlichkeit, Individualität und zugleich als Teil einer sozialen Gemeinschaft anzusprechen und ihm auf der Grundlage der pädagogischen Prinzipien Maria Montessoris dabei zu helfen, seine Persönlichkeit und Handlungskompetenz zu entwickeln. Dabei nimmt der Pädagoge Gegenwart und Zukunft des Kindes gleichermaßen ernst. Indem er dem Kind hilft, Gegenwartssituationen zu bewältigen, bereitet er es auf künftige Anforderungen vor.

Der Unterricht an unserer Montessori-Schule ist handlungsbezogen und möglichst lebensnah gestaltet. Sowohl in der Freien Arbeit, als auch in Projekten und im gebundenen Unterricht versucht der Pädagoge, möglichst oft und konkret an der unmittelbaren Lebenswirklichkeit des Kindes anzuknüpfen. Wichtiges Unterrichtsprinzip stellt daher der situationsgebundene Ansatz des Lernens dar, d.h. der Unterricht berücksichtigt immer wieder die bisherigen Erfahrungen des Kindes und bezieht seine Lernanlässe aus aktuellen und alltäglich erfahrbaren Vorgängen in der Lebenswirklichkeit der Schüler/innen.

Dies beinhaltet auch eine entwicklungsgemäße Auseinandersetzung mit der modernen Technik und den Medien mit dem Ziel, den Kindern einen bewussten, kritischen und verantwortungsvollen Umgang mit den vielseitigen Anforderungen unserer Zeit zu ermöglichen.

In der Gestaltung ihres Unterrichts achtet der Pädagoge ebenso auf die Ganzheitlichkeit des Lernens (motorisches, kognitives, soziales, musisch ästhetisches Lernen) wie auf die  jeweiligen individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse des einzelnen Kindes und die aktuellen Gegebenheiten in der sozialen Situation der Klasse.

In der handelnden Auseinandersetzung mit Natur, Kultur und Technik wünscht und fördert die Montessori-Grundschule daher das Beobachten, Betrachten, Fertigen, Experimentieren und Spielen. Das gemeinsam gestaltete Schulleben spielt eine wichtige Rolle. Schullandheimaufenthalte ergänzen das Angebot außerschulisch. Für unsere Schule bietet der Westerwald eine Vielzahl von Möglichkeiten handlungsorientierten Lernens in Form von projekt- und naturorientierten Unterrichtsvorhaben. Dazu bieten wir Wald-, Wander-, Exkursions- oder Experimentiertage an.

 

Auf diesem allgemeinen pädagogischen Hintergrund bietet die Westerwälder Montessori-Schule besonders geeignete Voraussetzungen für das Gelingen:

 

Das Montessori-Material bietet allen Kindern ideale Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten, weil alle Kinder gleichzeitig auf ihrem jeweiligen Entwicklungsniveau sinnvoll aktiv werden können. Das Lernen orientiert sich am individuellen inneren Entwicklungsplan des Kindes. Es geht auf die unterschiedlichen Fähigkeiten von Kindern ein und bezieht diese in das gemeinsame Lernen ein.

Das Lernen an der Montessori-Schule ist durch das Material vielschichtig und vielseitig angelegt. Maria Montessori betont den ganzheitlichen und sozialen Aspekt des Unterrichts.

Der Verzicht auf Benotung in der Montessori-Schule fördert Kooperation und wirkt sich positiv auf das soziale Klima innerhalb der Klasse und in der Begegnungssituation aus.

 

Kinder in einer Montessori-Schule lernen von Beginn an, soziale Verantwortung zu  übernehmen, Rücksicht zu üben, mit Partnern zusammenzuarbeiten und anderen zu helfen.

Eine Klassengröße von maximal 25 Schülern, durchschnittlich 20 Schüler, mit zwei Pädagogen ist überschaubar. Schon im Vorschulbereich sollte eine intensive Zusammenarbeit zwischen den umliegenden  Kindergärten und schulvorbereitenden Einrichtungen, insbesondere Frühförderung möglich sein.

Die Eltern der Montessori-Schüler/innen entscheiden sich bereits bei der Anmeldung für eine Integration; dadurch ergibt sich ein größerer pädagogischer Freiraum und mehr Toleranz gegenüber eventuellen Leistungsunterschieden der Kinder.

Durch die Elternmitarbeit wird an der Montessori-Schule der Gedanke der Integration auch unmittelbar in die Familien und damit weiter ins gesellschaftliche Leben des Westerwaldes hineingetragen.

 

Hier stehen unsere Konzepte zum download

 

 

Einen Zeitungsartikel zum Thema „Was sich hinter Montessori verbirgt“ zum weiterlesen!